Naturschiefer

Naturschiefer ist seit Jahrhunderten eine Tradition des Dachdeckerhandwerks.

Die alten Römer benutzten den Schiefer schon für den Massivbau. Sie nutzten die natürlichen Rohstoffe um Häuser und Mauern zu errichten und nutzten ihn auch für die Wand- und Dacheindeckung, denn der Schiefer ist sehr witterungsbeständig und ist dadurch langlebig haltbar.

Auf heutigen Denkmalgeschützten Gebäuden findet man den Dachschiefer, der zum Teil 100 Jahre alt ist, wieder. Verwendet wird der Dachschiefer heute immer noch als Fassadenbekleidung und Dacheindeckung, aber auch für Fliesen, Fensterbänke, Mauern, Gehwegplatten, findet der Naturschiefer Verwendung.

Der Naturschiefer hat einige Vorteile

 

keine Entsorgungsprobleme
langlebig haltbar
sehr witterungsbeständig
Wertsteigerung des Gebäudes
Antiallergisch
Zeitlose Schönheit
ökologisch

 

Sie möchten mehr Informationen über den Naturschiefer erfahren, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir werden Sie gerne beraten.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dachdeckermeister René Meulenkamp